Gesundheit

25 einfache und natürliche Hausmittel für die Infektion des Urins

Das Harnsystem besteht aus vier Hauptteilen - den Nieren, dem Harnleiter, der Harnblase und der Harnröhre. Eine Infektion in einem dieser Teile ist als Harnwegsinfektion oder Harnwegsinfektion bekannt. Sie wird hauptsächlich durch bakterielle Infektionen im Harnsystem verursacht. Sie kommen gewöhnlich in der Harnröhre oder der Blase vor und in seltenen und ernsteren Fällen in die Nieren. Harnwegsinfektionen treten im Vergleich zu Männern meist bei Frauen auf, da ihre Harnröhre kurz ist und viel niedriger positioniert ist als die der Männer und leicht Bakterien ausgesetzt werden kann. Es ist sehr wichtig, die Infektion des Urins so schnell wie möglich zu behandeln, um das Risiko einer Nierenschädigung zu vermeiden. Hausmittel zur Behandlung von Harnwegsinfektionen sind nachgewiesen.

Bevor Sie die Hausmittel auf Harnwegsinfektionen überprüfen, sollten Sie die Ursachen und Symptome der Harnwegsinfektion kennen.

Ursachen von Urininfektionen:

Die Hauptursachen für eine Harnwegsinfektion sind folgende:

  • Schwaches Immunsystem - Menschen mit Diabetes und anderen Erkrankungen haben ein höheres Risiko für eine Harnwegsinfektion, da der Körper weniger in der Lage ist, Infektionen abzuwehren
  • Blockaden im Harnweg - Menschen, die an Nieren- oder Blasensteinen leiden, haben ein hohes Risiko einer Harninfektion, da der Urin aufgrund der Blockaden nicht frei durchläuft und sich dadurch mehr Bakterien ansammelt und sich infiziert.
  • Blasenentzündung - das ist nichts anderes als eine Infektion in der Blase. Dies kann durch Geschlechtsverkehr verursacht werden oder kann auch auf eine unhygienische Umgebung zurückzuführen sein.

Symptome von Urininfektionen:

Die Symptome einer Harnwegsinfektion sind meist selbst diagnostizierbar. Hier sind einige der häufigsten Symptome,

  • Anhaltende Dringlichkeit zu urinieren
  • Brennen beim Wasserlassen - Eine Infektion in der Blase kann beim Wasserlassen zu Brennen führen.
  • Zu häufiges Wasserlassen vor allem in kleinen Mengen
  • Bewölkter Urin - Die Textur des Urins ist nicht klar, sondern trübe
  • Anzeichen von Blut im Urin - Urin erscheint rot, braun oder nur dunkel
  • Urin mit starkem Gestank
  • Becken- und Unterleibsschmerzen
  • Rückenschmerzen, Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit und Erbrechen können ein starkes Zeichen für eine Niereninfektion sein

Prävention von Urininfektionen:

Hausmittel helfen, jedoch ist Vorbeugen immer besser als heilen. Hier sind einige Möglichkeiten, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen,

  • Wasser - Wenn Sie viel Wasser trinken, werden alle im Urin vorhandenen Toxine und Bakterien weggespült. Wasser verdünnt den Urin und die Blasenentleerung hilft häufig, die Bakterien auszuspülen
  • Cranberrysaft - Cranberrysaft ist ein natürliches Antioxidans, das dazu beiträgt, Harnwegsinfektionen weitgehend zu verhindern.
  • Es ist wichtig, von vorne nach hinten abzuwischen, da sonst Bakterien aus dem After in die Harnröhre gelangen können, was zu einer Infektion führt.
  • Verhütungsmethoden wie Diaphragma oder mit Spermizid behandelte Kondome tragen zum weiteren Wachstum von Bakterien bei, was zu Infektionen führt.

Beste Hausmittel für Urin-Infektion:

Lassen Sie uns hier mit den Top-24-Hausmitteln gegen Harnwegsinfektionen suchen.

1. Apfelessig:

Der hohe Mineralstoffgehalt in dieser Flüssigkeit sorgt dafür, dass die Keime in der UTI nicht mehr wachsen. Etwa 2 Esslöffel Apfelessig besteht aus einem Glas Wasser mit etwas Zitrone, und Honig sollte zweimal pro Tag für die Behandlung konsumiert werden. Dies führt zu sichtbaren Ergebnissen in etwa einer Woche. Apfelessig hat antioxidative Eigenschaften, die dazu beitragen, alle Bakterien im Magen abzutöten. Es wird dazu beitragen, UTI signifikant zu heilen. Dies ist eines der besten Hausmittel für Infektionen des Urins.

  • Es ist auch ratsam, Ihren Arzt vor dem Verzehr zu konsultieren, da dies die Säure im Urin erhöhen kann.

2. Teebaumöl:

Teebaumöl ist bekannt für seine antibakteriellen und antimikrobiellen Eigenschaften. Wenn Sie dieses ätherische Öl in Ihrem Bad verwenden oder einweichen, kann es wirklich bei der Linderung von Schmerzen und Juckreiz in den Harnwegen helfen. Dies sollte täglich erfolgen, bis die Krise vollständig abgeklungen ist. Sie können auch andere ätherische Öle mit Teebaum hinzufügen.

  • Da Sie es nicht oral einnehmen können, können Sie Joghurt mit 5-6 Tropfen Teebaumöl in ein warmes Wasserbad geben und damit täglich reinigen.

3. Blaubeeren:

Eine der köstlichsten Arten, wie die Harnwegsinfektion behandelt werden kann, besteht darin, sich den Vorteil von Blaubeeren zu sichern. Die Früchte sind reich an Antioxidantien, die Ihnen helfen, die Ziele zu erreichen und das Immunsystem zu stärken.

  • Eine Möglichkeit zu essen besteht darin, die Heidelbeeren in den Müslis zum Frühstück einzunehmen.
  • Eine andere Möglichkeit ist, frischen Saft von Blaubeeren zu extrahieren und jeden Tag unweigerlich zur Behandlung in 3-4 Tagen zu haben.

4. Ananas:

Mit einer Schale frischer Ananas erhält der Körper das als Bromelain bezeichnete Enzym, das bei der hausgemachten Behandlung von Urinverbrennung und Infektionen recht effektiv ist. Dies ist eine weitere einfache Möglichkeit, das Problem zu beheben. Ananas hilft, die durch die Infektion verursachte Entzündung in der Blase zu reduzieren. Auf diese Weise werden Schmerzen reduziert und Harnwegsinfektionen geheilt. Dies ist eines der einfachsten verfügbaren und besten Hausmittel für eine Harnwegsinfektion. Aufgrund des Bromelain-Gehalts in Ananas trägt es zur Verringerung der Harnwegsinfektion bei.

5. mehr Wasser haben:

Wasser hilft beim Ausspülen der Toxine und der angesammelten Bakterien in den Harnwegen. Mit 10-12 Gläsern reinem und gefiltertem Wasser können Sie die Krisenbehandlung zu Hause verbessern. Es hat auch viele andere Vorteile. Urinieren kann schmerzhaft sein, aber es ist wichtig, alle Giftstoffe und Bakterien auszuspülen, um vollständig zu heilen. Daher ist es wichtig, so viel Wasser wie möglich zu trinken und hydratisiert zu bleiben.

6. Wärmeanwendung:

Wenn Sie einen heißen Wasserbeutel im Magen- und Beckenbereich aufbewahren, können Sie die Schmerzen und Beschwerden, die mit der Harnwegsinfektion verbunden sind, lindern. Dies hilft bei der Verbesserung der Behandlungsergebnisse und sollte 2-3 mal am Tag durchgeführt werden. Die Wärmepackung zersetzt auch jegliches Gerinnsel, das bei einer Infektion vorhanden ist, und hilft, den Urin auszuscheiden. Es lindert die Schmerzen und ist eines der besten Hausmittel, um eine Harnwegsinfektion zu heilen.

7. Bananenstammsaft:

Der frische Saft aus dem Bananenstiel ist die richtige Behandlung bei Harninfektionen. Dies ist ein bewährtes und wirksames Hausmittel, das man verwenden kann. Hausgemachter Bananenstammsaft eignet sich hervorragend für die Harnwegsinfektion bei Frauen. Bananenstielsaft dreimal pro Woche kann die Wahrscheinlichkeit einer Infektion durch UTI erheblich verringern. Es hat mehrere andere gesundheitliche Vorteile und ist das beste natürliche Heilmittel für Infektionen des Urins.

  • Die Zugabe von etwas Kardamom in den Saft kann bei der Entspannung der Blase und bei Schmerzen, die durch Beschwerden im Harntrakt verursacht werden, helfen.

8. Cranberries:

Abgesehen von Blaubeeren sind Cranberries eines der natürlichen Produkte, die bei der Heilung von Harnwegsinfektionen helfen können. Cranberries sind voll mit Antioxidantien, die gegen Infektionen helfen. Es kann das Risiko einer Infektion durch UTI reduzieren, kann es jedoch nicht unbedingt heilen.

  • Ein wenig frischer und zuckerfreier Cranberrysaft jeden Tag hilft Ihnen, die Beschwerden der Infektion ohne Probleme zu lösen.
  • Die regelmäßige Einnahme von Cranberrysaft ist das beste natürliche Heilmittel bei Harnwegsinfektionen.

9. Chameli-Pflanze:

Chameli ist auch als Jasminpflanze bekannt und ist ein sehr gutes Kraut, das ein indisches Hausmittel für eine Infektion des Urins ist. Jasmin-Pflanze hilft auch gegen Diabetes. Es ist eines der besten und einfachsten Hausmittel für Infektionen des Urins.

  • Nehmen Sie die Pflanze von Chameli und kochen Sie sie.
  • Dann abkühlen und die Flüssigkeit abseihen.
  • Dies sollte so lange verbraucht werden, bis das Problem behoben ist.

10. Roter Essig und Honig:

Eine bewährte Lösung, die Kombination aus Honig und rotem Essig, ist eines der besten Hausmittel für eine Infektion des Urins. Sie müssen 1 Esslöffel von jedem nehmen und zu einem Glas Wasser hinzufügen. Dazu musst du auch ein wenig Zimtpulver oder einen zerstoßenen Zimtstab hinzufügen und dann 3-4 Gläser davon täglich konsumieren, bis du absolut geheilt bist. Diese Methode ist das beste und sicherste Hausmittel, um eine Harnwegsinfektion loszuwerden.

11. Backpulver:

Normales Backpulver fungiert als eine der sehr guten Hausmittel der Harnwegsinfektion. Dieses Mittel ist besonders hilfreich bei der Heilung von Harnwegsinfektionen (Harnwegsinfektionen) durch Reinigen des Traktes, wenn Sie Urin durchlassen müssen. Backpulver ist in der Natur alkalisch und tötet daher alle Bakterien ab. Dies ist eines der besten Hausmittel, um eine Harnwegsinfektion zu heilen.

  • Es ist sehr hilfreich, einen Teelöffel Natron mit normalem Wasser zu mischen und anschließend alle 3 Stunden richtig zu rühren und zu trinken.
  • Wenn Sie mehr Urin verabreichen, werden die Säuren im Körper ausgeschieden und Sie werden von einer Harnwegsinfektion befreit.

12. Teebaumöl-Behandlung für die Infektion des Urins:

Dies ist eines der besten und wichtigsten ätherischen Öle in der Aromatherapie und ein Hausmittel gegen Harnwegsinfektionen, auf das Sie einfach schwören können.

  • Die Verwendung dieser Zutat ist auch sehr einfach, da Sie nur ein wenig Teebaumöl auf einen Wattebausch gießen und dann direkt auf den Harnbereich auftragen müssen.
  • Sie können auch ein paar Tropfen Teebaumöl im Badewasser verwenden und einfach einweichen; Dies kann Sie auch beruhigen.
  • Dies wird Sie sicher von dem brennenden und stechenden Gefühl innerhalb weniger Tage entlasten.

13. Oreganoöl:

Experten haben wirklich festgestellt, dass ätherische Öle und Aromatherapie für alles Heilmittel haben und diese ätherischen Öle mit viel Perfektion das Gleiche tun. Genau wie Teebaumöl tun Oreganoöl und einige andere ätherische Öle dasselbe für Sie. Apropos natürliche Heilmittel gegen Harnwegsinfektionen, das ist auch sehr effektiv. Dadurch werden auch die durch die Infektion verursachten Schmerzen gelindert. Dies ist eines der besten Hausmittel, um eine Harnwegsinfektion zu heilen. Aufgrund der Anwesenheit von Carvacrol und antibakteriellen Wirkstoffen es kann Harnwegsinfektion bekämpfen.

14. Zucker:

Nein, dies ist kein Heilmittel, sondern eine Ursache. Es wird zu Recht gesagt, dass Zucker so weit wie möglich vermieden werden sollte, wenn Sie feststellen, dass die Symptome von Harnwegsinfektionen oder Blasenentzündungen bei Ihnen zunehmen. Nachdem Sie Ihre Zuckerkontrolle kontrolliert und begrenzt haben, sollten Sie die Hausmittel für die Harnwegsinfektion befolgen und die guten Ergebnisse sehen.

  • Zucker kann den Blutzuckerspiegel erhöhen, was das Risiko für Harnwegsinfektionen erhöht.
  • Mit zunehmendem Zucker steigt das Wachstum von Bakterien und die Anzahl der Menschen, die an Diabetes leiden.

15. Koffein:

Dies klingt wie der schlimmste Feind in Bezug auf Lebensmittel, die HWI und Blaseninfektionen verursachen. Es ist daher wichtig, zuerst die Ursache abzuspülen, da auf diese Weise die Ausheilung der Krankheit erleichtert wird. Zusammen mit der Anwendung der Hausmittel gegen Urininfektion sollten Sie auch Ihre Ernährung einschränken und die Menge an Alkohol und Koffein reduzieren. Koffein verschlechtert die Symptome der Harnwegsinfektion, da es zu einer Reizung der Blase führt.

Mehr sehen: Hausmittel für Gas

16. Hygiene erhalten:

Die Aufrechterhaltung einer guten Hygiene ist sehr wichtig, wenn Sie Harnwegsinfektionen vermeiden möchten. Sauberkeit und sicherer Sex sind zwei Dinge, die Sie beachten müssen, um diese irritierenden Probleme zu vermeiden. Es ist wichtig, dass Sie und Ihr Partner sich wirklich gut waschen, bevor Sie sich körperlichen Aktivitäten widmen, und sich sofort danach reinigen.

  • UTI verbreitet sich leicht während eines Geschlechtsverkehrs, daher ist es auch wichtig, Schutzmaßnahmen zu verwenden, wenn einer der Partner infiziert ist.
  • Sie haben die Töpfe vor dem Einsatz sogar gereinigt, da die Bakterien die Situation nur verschlimmern und das Klo nicht nach draußen gehen können.

17. Knoblauch heilt Urin-Infektion:

Dies ist einer der am leichtesten verfügbaren Inhaltsstoffe und ist auch ein natürliches Antibiotikum und wirkt bei jeder Art von Infektion wie ein Wunder. Der Konsum von Knoblauch zusammen mit allem, was Sie essen, ist ein sehr guter Weg, um es tatsächlich zu einem regulären Diätteil zu machen. So verwendet Knoblauch das Allicin und wirkt auf alle Arten von Keimen, die Infektionen verursachen, einschließlich Harn- und Blaseninfektionen, und wirkt leicht auf sie.

18. Dampf:

Dies mag für Sie sehr seltsam klingen, aber dies ist eines der fantastischsten Hausmittel für eine Infektion des Urins. Sie müssen einen guten Eimer nehmen, vorzugsweise einen aus Metall, und dann viel Wasser darin erhitzen und dann zu dieser großzügigen Menge Teebaumöl oder Eukalyptusöl geben. Nehmen Sie nun einen Ziegelstein, wickeln Sie ihn in Folie ein und legen Sie ihn in das Wasser. Nach einiger Zeit müssen Sie den Ziegel herausnehmen und einfach hineinsetzen und Dampf einlassen. Dies ist eine große Erleichterung.

19. Honig und Zitronensaft:

Cocktails klingen immer interessant, aber dieser ist etwas anders. Honig und jede Art von Vitamin C, einschließlich Zitronen, sind unabhängig voneinander sehr gute Harnwegsinfektionen und Sie sollten versuchen, es 3-4 Mal täglich zu sich zu nehmen, um sich von den Symptomen einer Harnwegsinfektion zu erholen.

  • Sie müssen nur jeweils einen Löffel der beiden Zutaten zu sich nehmen und sie dann richtig mischen und verzehren.
  • Obwohl diese Behandlung sehr gut ist, ist sie nicht unbedingt für jeden geeignet, da Zitrusfrüchte die Blase reizen können. Verwenden Sie mehr Mengen für Honig, um die Wirkung von Zitrone zu unterdrücken.

Mehr sehen: Wie man Bp erhöht, wenn es zu wenig Hausmittel gibt

20. Joghurt:

Die in Joghurt enthaltene Milchsäure und die guten Bakterien wirken sehr gut als Heilmittel gegen schädliche Bakterien. Joghurt ist daher ein sehr gutes Hausmittel für solche Infektionen der Harnwege. Joghurt ist ein natürliches probiotisches Medikament. Der regelmäßige Verzehr von Joghurt kann dazu beitragen, Infektionen im Urin zu vermeiden, da Probiotika gesunde Bakterien produzieren, die sehr gut für die Verdauung sind und auch eines der besten Hausmittel für Infektionen im Urin sind.

  • Nehmen Sie nach jeder Mahlzeit oder zu jeder Zeit eine gute Menge Joghurt zu sich.
  • Es ist jedoch nicht gut, Joghurt mit leerem Magen zu probieren.

21. Indische Stachelbeere:

Bekannter als Amla, ist es eine reichhaltige Quelle für Vitamin C und wirkt wie Magie bei Urininfektionen und Allergien.

  • Dazu muss man nur eine Tasse Wasser nehmen und dann einen Löffel voll Amla-Pulver und etwas Kurkuma mischen.
  • Jetzt müssen Sie dies kochen, bis es auf die Hälfte reduziert ist.
  • Jetzt trinken Sie dies 4-5 mal täglich.
  • Sie können auch ganze Amla mit Salz essen.
  • Oder schneiden Sie Amla in Stücke und fügen Sie Wassersalz und Kurkuma hinzu. Jetzt können Sie es jederzeit haben.

Dies ist ein gutes Hausmittel für eine Infektion des Urins.

22. Zitrusfrüchte:

Jede Art von Früchten, die reich an Vitamin C und Citrus sind, ist ein sehr gutes Mittel gegen Blasenentzündungen und Harnwegsinfekte. Versuchen Sie, so viel wie möglich von diesen saftigen Früchten zu sich zu nehmen. Zu diesen Früchten zählen Limetten und Zitronen, Pampelmusen, Ananas, Guave und vieles mehr.

Es ist wichtig, diese Methode mit Vorsicht zu versuchen, da Zitrusfrüchte die Blase reizen und den Zustand verschlechtern können, was zu mehr Unbehagen führt.

23. Korianderpulver:

Dieses Pulver ist ein entzündungshemmendes Mittel und entlastet Sie so vom Stechen und Brennen.

  • Sie müssen 3 volle Tassen Wasser nehmen und dazu Korianderpulver und Kandisensalz hinzufügen.
  • Jetzt über Nacht einweichen und morgens gut mischen.
  • Verbrauchen Sie diese täglich mindestens dreimal täglich.

Diese Methode ist eine der besten Hausmittel, um die Infektion des Urins zu beseitigen.

Mehr sehen: Hausmittel, um Fieber zu heilen

24. Zimt bei einer Urininfektion:

Dies ist ein sehr gutes Mittel nicht nur für Harnwegsinfekte und Blasenentzündungen bei Frauen, sondern auch für Männer. Es ist sehr einfach, Zimt zu sich zu nehmen, um das Problem zu lösen.

  • Nehmen Sie einfach eine Zimtstange, zerdrücken Sie sie und geben Sie heißes Wasser hinzu, um einen Tee zuzubereiten. Jetzt verbrauchen Sie dies mindestens zweimal am Tag.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie die Einnahme bis zu 3-4 Mal pro Tag erhöhen.
  • Sie können auch Apfel-Zimt zusammen essen, aber kochen und ein Püree daraus machen.

Dies ist eines der besten Hausmittel für Infektionen des Urins.

25. Gute Toilettenhygiene üben:

Es ist sehr wichtig, gesunde und hygienische Toilettengewohnheiten aufrechtzuerhalten, um eine Infektion des Urins zu vermeiden. Es ist immer besser, nach dem Toilettengang mit einem Papiertuch oder Wasser gut zu reinigen. Es ist immer besser, von vorne nach hinten zu reinigen, um zu vermeiden, dass Fäkalien in die Front gelangen, was zu einer Harninfektion führt. Außerdem ist es äußerst wichtig, saubere und gut desinfizierte Toiletten zu verwenden. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie öffentliche Waschräume benutzen. Es ist besser, so weit wie möglich zu vermeiden, wenn die Waschräume nicht ordentlich sind. Aus Vorsichtsgründen ist es ratsam, bei längeren Fahrten ein Desinfektionsspray mitzunehmen.

Harnwegsinfektionen und andere Blasenentzündungen und -probleme sind im Allgemeinen bei Frauen im Vergleich zu Männern zu sehen, und es gibt verschiedene Ursachen dafür. Neben der Aufrechterhaltung der Hygiene sollten Sie einige dieser Urininfektionen nach Hause anwenden, um mehr Wirkung zu erzielen. Es ist besser, die Vorsichtsmaßnahmen religiös zu befolgen, um eine Infektion des Urins jederzeit vollständig zu vermeiden. Es ist wichtig, überall saubere und gut desinfizierte Waschräume zu verwenden. Hausmittel wirken Wunder beim Start, sobald Sie das erste Zeichen sehen. Nehmen Sie fachkundigen Rat ein, wenn nötig, und wenn die vollständige Heilung länger als zwei Wochen dauert.

Häufig gestellte Fragen:

Q1. Wer hat ein höheres Risiko für eine Harnwegsinfektion?

Ans. Jeder kann mit einer Harnwegsinfektion oder einer Harnwegsinfektion infiziert werden. Betroffen sind jedoch meistens bestimmte Gruppen -

1. Die Bakterien können bei Frauen leichter in die Blase gelangen, da die Blase viel niedriger positioniert ist als bei Männern.
2. Frauen haben daher ein höheres UTI-Risiko als Männer.
3. Menschen, die anfälliger für Nierensteine ​​sind, haben auch ein höheres Risiko, sich mit den Bakterien anzustecken, die eine Infektion des Urins verursachen. Dies liegt daran, dass der Stein den freien Fluss von Urin blockiert und sich somit infiziert.

Q2. Was passiert, wenn die UTI nicht behandelt wird?

Ans. Eine Harnwegsinfektion an sich ist kein sehr ernstes Problem, kann jedoch lebensbedrohlich sein, wenn sie nicht behandelt wird. Einige der schädlichen Auswirkungen sind wie folgt:

1. Die Infektion kann sich auf die Niere und den Blutkreislauf ausbreiten
2. Es kann zu Nierenschäden führen, wenn sich die Infektion auf die Nieren ausbreitet
3. Wenn die Bakterien nicht kontrolliert werden, können sie sich schnell vermehren und über den Harntrakt auf andere nahe gelegene Organe übertragen und schwere Schäden verursachen.
4. Die Körpertemperatur kann aufgrund der Infektion ansteigen und zu hohem Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit, Erbrechen, starken Rückenschmerzen und anderen schweren Symptomen führen.

Q3. Kann UTI Zystitis verursachen? Sind beide gleich?

Ans. Eine Blasenentzündung kann durch HWI verursacht werden. Aber beide sind nicht gleich.

1. Blasenentzündung ist nichts anderes als eine Entzündung der Blase. Es wird in der Regel durch bakterielle Infektionen verursacht, die nichts anderes sind als eine Infektion der Harnwege.2. Eine Blasenentzündung kann aus anderen Gründen wie der Reaktion auf bestimmte Medikamente oder einer Strahlentherapie, Spray- oder Spermizid-Gelen oder einer längeren Verwendung des Katheters verursacht werden.
2. Die Symptome von Harnwegsinfektionen und Blasenentzündungen sind fast ähnlich, wenn sie jedoch mit Zystitis infiziert sind, sind die Symptome schwerwiegender. Es kann auch Blut im Urin geben und der Urin selbst kann trüb sein und einen starken Geruch haben.