Schönheit & Mode

Top 9 Lebensmittel für Krebs

Pin
Send
Share
Send


Wenn Krebs diagnostiziert wird, ist eines der wichtigsten Dinge, auf die die Person achten muss, ihre Diät. Es ist wichtig, dass der Körper genügend Nährstoffe bekommt, um gegen Krebs kämpfen zu können. Es wird angenommen, dass die richtige Ernährung und Bewegung die Überlebenschancen nach Krebs verbessern und auch verhindern können, dass er wieder kommt.

Hier haben wir die ersten neun Nahrungsmittel für Krebs:

1. Rote und gelbe Paprikaschoten:

Rote und gelbe Paprikaschoten sind eine beliebte Vitamin C-Quelle für den Körper. Vitamin C verbessert bekanntlich das Immunsystem des Körpers und hält die Giftstoffe fern. Sie sind auch reich an Carotinoiden. Diese Carotinoide haben Anti-Krebs-Eigenschaften und schützen dadurch Ihren Körper vor Krebszellen.

2. Sonnenblumenkerne:

Sonnenblumenkerne sind reich an Vitamin E und Zink. Zink hilft dem Vitamin C, wie es soll, und beschleunigt die Heilungszeit. Diese Nahrung führt Sie zu einer gesunden Prostata und zu keinem Prostatakrebs.

3. Karotten:

  • Karotten sind sehr reich an Beta-Carotin. Dieses Beta-Carotin in Karotten hat Antikrebseigenschaften.
  • Das Beta-Carotin wandelt sich im Körper zu Vitamin A um, wann immer es vom Körper benötigt wird.
  • Neben den krebsbekämpfenden Eigenschaften verbessern Karotten auch Ihre Haut, Ihre Sehkraft und Ihr Haar.

3. Pilz:

Pilze wurden gegründet, um das allgemeine Immunsystem des Körpers zu verbessern und Krebs zu bekämpfen.

Bestimmte Heilpilze sollten in der richtigen Menge und Weise konsumiert werden, um den Krebs zu bekämpfen.

Mehr sehen: Lebensmittel zur Erhöhung der Blutplättchen

4. Tomaten:

Tomaten, vorzugsweise gekocht, sollten 7-10 Mal pro Woche getrunken werden. Dieser Verbrauch von Tomaten kann dem Körper helfen, Lungen-, Brust- und Gebärmutterhalskrebs zu bekämpfen. Tomaten enthalten Lycopin, was die Tomaten zu einem guten Antioxidans macht. Es hilft auch, den Körper gegen die ungesunden Fette zu schützen, die seinen Blutfluss stören. Tomaten helfen, das Wachstum der endometrialen Krebszelle im Körper zu stoppen, sie vor Krebs zu schützen oder davon zurückzukommen.

5. Muttern:

Nüsse sind reich an Selen, das wirklich gute Antikrebs-Eigenschaften besitzt. Unter allen Nüssen sollen Mandeln und Walnüsse das Beste für einen gesunden und gut funktionierenden Körper bewirken. Mandeln und Walnüsse versorgen den Körper mit gesunden Ölen und Ballaststoffen.

Es ist jedoch notwendig, die Menge der aufgenommenen Nüsse im Auge zu behalten. Der Konsum von Mandeln und Walnüssen in der richtigen Menge kann Wunder für die Gesundheit Ihres Körpers bewirken.

Mehr sehen: Früchte für Diabetiker

6. Knoblauch:

Knoblauch enthält Aliicin, der die Ausbreitung des Krebses im Körper auf verschiedene Weise verhindert. Diese Nahrung ist auch dafür bekannt, Hefen und Mikroben abzutöten, für die der Körper normalerweise nach Einnahme von Antibiotika anfällig wird. Knoblauch hat auch entzündungshemmende Eigenschaften und enthält Tryptophan, Selen und andere Wirkstoffe, die die Krebszellen im Körper direkt angreifen.

Menschen, die Knoblauch konsumieren, haben geringere Chancen, an Krebs zu erkranken, insbesondere im Dickdarm, im Magen oder in der Speiseröhre.

7. Grünes Blattgemüse:

Grünes Blattgemüse wie Salat und Spinat sind reich an Antioxidantien, Beta-Carotin und Folsäure. Diese Folsäure hilft Ihrer DNA, sich effektiv zu replizieren und zum Zeitpunkt der Strahlentherapie zu schützen. Diese Gemüse enthalten auch Sulforaphanes, die dem Körper gegen Krebs helfen.

Alles in allem verbessert grünes Gemüse die Immunität des Körpers, was im Wesentlichen die Fähigkeit des Körpers ist, Krankheitserreger zu bekämpfen.

Mehr sehen: Anti-Krebs-Saft

8. Rote Beete:

Rote Beete enthält, wie viele andere violettfarbene Nahrungsmittel, Anthocyanin, das Krebszellen im Körper zerstört. Man nimmt an, dass dieses Essen manchmal auch Resveratrol enthält, das bekanntermaßen gegen Hirntumor und Blutkrebs wirkt.

Bildquelle: Shutterstock

Pin
Send
Share
Send